Montag, 01 Juni 2015 07:42

Langbahn WM-Finale 1 2015 in Herxheim

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

14.Mai 2015 - Christi Himmelfahrt…Im Waldstadion Herxheim findet in diesem Jahr das 117. Sandbahnrennen statt, 2015 mit dem Prädikat Langbahn WM Finale 1.

15 der weltbesten Sandbahnfahrer kämpfen in Herxheim um die ersten WM-Punkte 2015, wobei sich die Bezeichnung "weltbeste" den Fokus ausschließlich auf europäische Fahrer/Teams legt (Deutschland (4), Frankreich (3), Großbritanien (3), Niederlande (3) und jeweils ein Teilnehmer aus Schweden/Finnland und Tschechien, dazu die beiden Ersatzfahrer aus D).

15 Vorläufe mit jeweils 5 Fahrern, jeder Fahrer musste also 5 mal in den Vorläufen ans Startband, bevor die Teilnehmer der Semi-Finalläufe feststanden. The Catman Stephan Katt kam in seinem letzten Vorlauf nach einem doch sehr forsch angesetzten Überholmanöver von Erik Riss aus dem Tritt und und stürzte. Es war wohl nur der Schreck, der Stephan in die Umlaufbahn schickte, der Catman erklärte kurz darauf, dass es keine Berührung zwischen ihm und Erik Riss gab.

Die besten 10 Fahrer aus den Vorläufen bestritten die Semifinalläufe.

Semifinale 1: J. Tebbe (bisher 11 P.), M. Trésarrieu (bisher 17 P.), E. Riss (bisher 13 P.), T.Pijper (bisher 14 P.) und J. Franc (bisher 7 P.)
Semifinale 2: M.Härtel (bisher 12 P.), J. De Jong (bisher 13 P.), J.Kylmäkorpi (bisher 16 P.), D. Bergé (bisher 14 P.) und D. Fabriek (bisher 7 P.).

MGL 7778 250Die Semifinals waren relativ unspektakulär, entgegen aller Erwartungen schaffte es nur ein deutscher Fahrer ins Finale. Aber nein, nicht Erik Riss sondern der Wildcard-Fahrer Michi Härtel (bisher 16 P.) machte das Rennen und vertrat Schwarz-Rot-Gold im Finale. Die weiteren Fahrer im Finallauf: . J. Kylmäkorpi (bisher 18 P.), D.Bergé (bisher 15 P.) J. De Jong (bisher 16 P.) und M. Trésarrieu (bisher 20 P.).

Das Finale gewann J. Kylmäkorpi vor D. Bergé und M. Härtel, der mit einem sensationellen Finallauf das Podium mit einem starken dritten Platz komplettierte. Auf dem unddankbaren 4. Rang landete J. de Jong und letzter wurde M. Trésarrieu.

Ersatzfahrerin Nadine Frenk und Ersatzfahrer Markus Eibl kamen nicht zum Einsatz.

zu den fotos3Somit der WM-Stand nach dem WM Finale 1 in Herxheim:

    1. J. Kylmäkorpi (22 Pkt.)
    2. M. Trésarrieu (20 Pkt.)
    3. D. Bergé (18 Pkt.)
    4. M. Härtel (18 Pkt.)
    5. J. De Jong (17 Pkt.)
    6. J. Tebbe (15 Pkt.)
    7. E. Riss (15 Pkt.)
    8. T. Pijper (15 Pkt.)
    9. J. Franc (7 Pkt.)
    10. D. Fabriek (7 Pkt.)
    11. Andrew Appleton (7 Pkt.)
    12. R. Hall (5 Pkt.)
    13. S. Trésarrieu (5 Pkt.)
    14. S. Katt (3 Pkt.)
    15. G. Phillips (3 Pkt.)
Gelesen 2219 mal Letzte Änderung am Freitag, 22 April 2016 14:51

Schreibe einen Kommentar

Beiträge und Kommentare sowie damit in Verbindung stehende Daten, wie beispielsweise IP-Adressen, werden gespeichert. Der Inhalt verbleibt auf unserer Website, bis er vollständig gelöscht wurde oder aus rechtlichen Gründen gelöscht werden musste.

Die Speicherung der Beiträge und Kommentare erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Ein Widerruf Ihrer bereits erteilten Einwilligung ist jederzeit möglich. Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail. Die Rechtmäßigkeit bereits erfolgter Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.